27
April
2018

Minis | 15.04.2018 | Wünsdorf

Adlerminis setzen zum Saisonabschluss ein Zeichen.....

Zum letzten Spieltag verließen die Miniadler am Sonntag den 15.04.2018 das Nest und brachen nach Wünsdorf auf. Diesmal konnte sie auch endlich ihr Trainer Frank Hanisch begleiten. Frank der mit zwei Siegen seiner D I im Gepäck direkt aus Werder eingeflogen war, nahm vor Turnierbeginn auch gleich noch auf der Trainerbank Platz, um seine ebenfalls in Wünsdorf spielende D II zu coachen. Somit konnten die Minis direkt noch ihre älteren Trainingkameraden bei einem wirklich klasse Spiel zusehen und sich für ihr eigenes Turnier motivieren.

Minis | 15.04.2018 | Wünsdorf_1 

Nun war es soweit nach einer kurzen gemeinschaftlichen Erwärmung ging es auch gleich los. Potsdam startete aufgrund der hohen Beteiligung diesmal mit zwei Mannschaften. Potsdam I trat auch gleich wieder gegen den Ligaprimus aus Teltow Ruhlsdorf, dem wir zwei der bisher drei Niederlagen der Saison zu verdanken haben, an. Beflügelt von der tollen Leistung der D II und völlig befreit legten unser Jasper, Niklas, Arne, Nils und Jannik im Tor los. In einem wie zu erwartendem spannenden Spiel schenkten sich die beiden Teams nichts. Immer wieder stand es unentschieden, doch 3 Minuten vor Schluss konnten sich die Adler absetzen und mit starken Zuspielen von Niklas und Nils und tollen Körpertäuschungen von Jasper immer wieder den Ball im Netz versenken. Mit einem 12:9 konnten sie sich für die letzen beiden Niederlagen revanchieren. Das nächsten Spiel unsere erste Mannschaft gegen die Jungs und Mädchen des Blau/Weiss Dahlewitz war ein etwas ungleiches. Franks Jungs waren hier einfach zu stark für die überwiegend aus Mädchen bestehende Mannschaft. Aber trotz der hohen Niederlage von 13:0 haben sich die Dahlewitzer gut geschlagen und bis zum Schluss gekämpft. Im dritten und letztem Spiel ging es für Franks Erste dann gegen die Grün Weißen aus Werder. Auch hier ein starker Gegner dem wir eine Niederlage zu verdanken haben. Und ähnlich knapp wie beim letzten Mal gestaltete sich auch dieses Spiel. Der Gegner auf Augenhöhe war schnell und spielintelligent. Doch auch die Adlerminis standen diesem in nichts nach. Mit einer guten Defensive machten sie es Werder schwer. Mit einigen schnellen Kontern und auch einem tollen Blick zum Kollegen setzten sie sich durch. 3 Minuten vor Schluss scheiterten Franks Aktive zweimal am Schlussmann der Blütenstädter. Doch unser Luis im Tor konnte sich steigern und parierte ebenfalls drei Mal in Folge und sah in den letzten Sekunden seinen sich freilaufenden Mitspieler. Der Pass zu ihm kam auf den Punkt und kurz vor Schluss landet der Ball zum 8:7 im Tor der Werderaner. Mit dem dritten Sieg infolge rehabilitierten sich unsere Adler und machten ihre beiden Niederlagen vom letztem Spieltag wieder wett.

Minis | 15.04.2018 | Wünsdorf_59

Potsdam zwei, unser junger Jahrgang, startete mit Damian, Franz, Luis, Theodor und Jannik im ersten Spiel gegen die körperlich überlegenen Gastgeber aus Wünsdorf. Doch unsere Adler legten los wie die Großen, immer am Gegenspieler dran, völlig unbeirrt von den unterschiedlichen Voraussetzungen ließen sie in der Defensive nicht locker. Wünsdorf kam somit nicht oft zum freien Wurf und Potsdam hielt sich dadurch alles offen. Immer wieder konnten die Adler ausgleichen und gäbe es da nicht das Sprungwurfverbot hätten sie sich schon früh mit 2 bis 3 Tore absetzen können. Denn reflexartig versenkten die Jungs den Ball mit mehreren ungültigen Sprungwürfen im Tor. Mit Unterstützung von der Trainerbank "und jetzt den Schlagwurf, den Schlagwurf", konnten sie dann doch gültige Tore werfen. In einer spannenden Schlussphase verwandelten sie dass 7:7 mit einem letzten schönen Pass über drei Stationen in ein siegreiches 8:7. In diesem Spiel war der Schlüssel zum Erfolg die wirklich gute Deckungsarbeit. Im zweiten Spiel stand uns Brandenburg I gegenüber. Und auch hier hatten unsere jüngsten Adler einen starken Gegner vor sich. Der SV 63 war gut strukturiert und durchbrach immer wieder unsere Deckung und kam frei zum Wurf. Aber auch unsere Adler gaben nicht nach. Sie setzten sich ebenfalls immer wieder durch. Nur die Trefferquote war leider etwas geringer als die der Brandenburger, sodass unsere jüngsten der jüngsten leider eine knappe Niederlage hinnehmen mussten 5:7.

Unsere erste Garde setzt sich somit in 3 Spielen auch dreimal erfolgreich durch und revanchiert sich somit bei den beiden Mannschaften, bei denen sie im letzten Spieltag federn gelassen hatten. Sie gewinnen in 29 Spielen 25 mal, erringen ein unentschieden und müssen 3 knappe Niederlagen in dieser Saison hinnehmen. Potsdam II ringt den starken Gastgeber aus Wünsdorf nieder und verliert knapp gegen die erste Garde aus Brandenburg. Potsdam II  beendet diese Saison mit 28 Spielen 23 Siegen, ein unentschieden, und knappen 4 Niederlagen.

Was für ein tolle Saison, wir können alle stolz sein und beruhigt die älteren Jungadler in die freie Wildnis der E- Jugend entlassen und gespannt sein auf die kommende Saison mit den verbleibenden Miniadlern. Frank Hanisch hat tolle Arbeit geleistet. Danke dafür und auch ein großes Dankeschön an Daniel Meyer, Papa von Theodor, der Frank würdig auf der Trainerbank vertreten hat. In diesem Sinne Potsdam Bumaye....

Minis | 15.04.2018 | Wünsdorf_75

Für die Minis spielten in dieser Saison:

Franz, Theo, Luis, Niklas, Ansgar, Jasper, Nils, Arin, Jannik, Arne, Damian, Franz

Trainer: Frank Hanisch

Spielbetreuer: Daniel Meyer (Papa von Theodor)

Bericht/Foto: Marek Bleicher (Papa von Luis)