12
Dezember
2017

C III verabschiedet sich erfolglos in die Weihnachtspause

Deutliche 20:29 Niederlage beim Ludwigsfelder HC II

Bereits vor vierzehn Tagen, am Samstag, dem 25. November 2017 hatte unsere C III ihr letztes Spiel vor den Weihnachtsferien. Nachdem man eine Woche vorher erfolgreich in Belzig punkten konnte, ging es nun erneut zu einem Auswärtsspiel, zum Ludwigsfelder HC II.

Mit dem Anpfiff schickten die Ludwigsfelder eine engagierte, junge Mannschaft in die Auseinandersetzung mit unserem zuletzt erfolgreichen Team.

 

 

Doch wie schon in der Vorwoche in Belzig, kamen die Potsdamer in Halbzeit Eins nicht ins Spiel. Die Mannschaft wirkte müde, unkonzentriert, unentschlossen und lies die Ludwigsfelder über die Spielzeit immer besser ins Spiel kommen. Bis zum Stand von 6:4 konnten die Landeshauptstädter noch den Anschluss halten. Danach setzten sich die Hausherren aus Ludwigsfelde Tor um Tor ab. Mit einem Rückstand von 9:17 ging die C III in die Halbzeitpause.

Leider gelang es an diesem Tag Coach Bukow nicht, das ganze Team in der Halbzeitpause zu motivieren. Lediglich ein Spieler verhinderte, dass dieses letzte Auswärtsspiel für die Potsdamer Jungs kein Alptraum wurde. Zeichnete das Potsdamer Team vor Wochenfrist noch aus, dass es auf allen Angriffspositionen erfolgreich Tore erzielt hatte, so war es in Ludwigsfelde nur unser Bruno, der selbstbewusst mit dem Mute der Verzweiflung im wieder torgefährlich Tor um Tor für Potsdam erzielte. Allein 16 der 20 Potsdamer Tore erzielte Bruno an diesem Tag. Es hätte ein Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe werden können. Doch mit dem Vorsprung aus der ersten Halbzeit im Rücken und den Heimerfolg in Aussicht, steigerte sich das Ludwigsfelder Team und holte sich aus einer kompakten Abwehrleistung mit schnellen druckvollen Angriffen gegen eine, an diesem Tag überforderte Potsdamer Abwehr den verdienten Heimsieg. Die Potsdamer C III verlor ihr Auswärtsspiel gegen den Ludwigsfelder HC II mit 20:29 Toren.

Für den VfL Potsdam spielten: Lars Rubbert und Valentin Lepke im Tor, Bruno Fehlau (16 Tore),  Jakob Günther (2 Tore), Finn Ole Klytta, Enno Borkmann (je 1 Tor), Philip Parthier, Ludwig Büchner, Leonard Hampf und Lucas Heidler

Spielbericht: Karsten Bukow

 

Herzlich willkommen zu unserem nächsten Heimspiel:

Sa. 06.01.2018    15:00 Uhr            1. VfL Potsdam III                     -       SV Blau-Weiß Dahlewitz

Wo?      Sporthalle "Kirchsteigfeld"

               (Adresse: Lise-Meitner-Strasse 4-6, 14480 Potsdam)