22
November
2017

B1: Sieg gegen SG OSF Berlin

Die 1. B-Jugend gewinnt nach der ärgerlichen Niederlage gegen Schwerin ihr Spiel gegen die SG OSF Berlin mit 24:18 (9:7).

Nach der Aufarbeitung des Schwerin-Spiels und einer intensiven Trainingswoche ohne Kleber ging es am vergangenen Samstag nach Schöneberg zur SG OSF Berlin.

Die Gastgeber erwischten einen guten Start und gingen nach wenigen Minuten mit zwei Toren (4:6) in Führung. Nach dem Team-Timeout agierte man nun in der Defensive kompakter, sodass der Rückstand beim 7:7 aufgeholt und zur Halbzeitpause in eine 9:7 Führung umgemünzt werden konnte.

In den zweiten Durchgang erwischten nun die Jungadler einen besseren Start. Die Defensive hatte sich nach den wackligen ersten Minuten des Spiels gefestigt und im Angriff wurden die Überzahlsituationen gut genutzt. Trotz eigener Unterzahl in der entscheidenden Phase vier Minuten vor Schluss und beim Stand von 20:17, behielt die Mannschaft die Nerven und konnten die Führung zum Schlusspfiff nochmal auf sechs Tore ausbauen. Somit endete die Partie verdient 24:18 für den VfL.

Fazit: Für ein Spiel ohne Kleber war es eine ganz ordentliche Leistung, aber dennoch kein überragendes Spiel. Aber letztlich ist es egal, Hauptsache die zwei Punkte! Nun heißt es weiter hart an sich zu arbeiten und die nächsten Schritte als Einzelner und aber auch als gesamtes Team zu machen. Potsdam – BUMAYE!

Für den VfL spielten:

Bennet Wiggert (TW), Fynn Bumann (TW), Florian Zinn (2), Jardel Suana (4), Jann Keno Jacobs (2), Max Beneke, Yven Felsch (6), Konstantin Arlt (4), Ole Machner (1), Manuel Sete, Jannis Bundschuh (2), Tim Farchmin, Lucas Mohr (3)

Foto: Frank Jahnke