19
März
2018

Sensationssieg der BII

Am vergangenen Samstag haben unsere Jungs von der B2 den bisher ungeschlagenen und dominant auftretenden Tabellenführer aus Grünheide sensationell besiegt.

B2vsGrünheide_7

Nachdem man das Hinspiel sehr deutlich verloren hatte, wollte man erst einmal so lange wie möglich im Spiel bleiben. Frei von jeglichem Druck begann man wie die Feuerwehr und führte schnell 3:0.  Die konsequente Abwehrarbeit ließ den Gegner am Anfang verzweifeln und vorne spielte man die Angriffe geduldig bis zum Torerfolg aus, sodass die Grünheider Trainerin frühzeitig zur grünen Karte greifen musste, um ihre Spieler neu einzustellen. Die Auszeit zeigte nicht sofort Wirkung. Unsere Jungs konnten zunächst da weitermachen, wo sie aufgehört hatten und den Gegner auf Abstand halten. Erst mit der Umstellung auf eine sehr offensive Deckungsvariante gelang es Grünheide unsere Jungs etwas zu verunsichern. Die technischen Fehler häuften sich. Allerdings war man besser darauf eingestellt. Der Gegner konnte diesmal nicht davon profitieren, da die 2. B-Jugend durch konsequentes Rückzugsverhalten mehrfach die Konter des Gegners unterbinden konnte. Ein gut aufgelegter Julian trug sein Übriges dazu bei. Nach einem herrlichen, direktverwandelten Freiwurf von Arne ging es mit 11:11 in die Halbzeitpause.

 

 

Angetrieben von der Möglichkeit die Sensation tatsächlich schaffen zu können, ließen unsere Jungs speziell in der Abwehr nicht nach und nutzten so gut es eben ging die sich vorne bietenden Möglichkeiten. Es war jetzt ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem sich Potsdam Mitte der 2. Halbzeit wieder etwas absetzen konnte. Das Tor wurde vernagelt, sodass man sich auch einige Unkonzentriertheit im Spielaufbau erlauben konnte. Leider schaffte man es dadurch jedoch nicht sich noch weiter abzusetzen und verpasste die Möglichkeit durch einen vergebenen Siebenmeter zwei Minuten vor Schluss auf zwei Tore davonzuziehen und den Sack endgültig zuzumachen. Auch der letzte Angriff wollte nicht im Tor landen, sodass Grünheide noch mal die Chance zum Ausgleich bekam, die glücklicherweise in unserem Mittelblock landete. Am Ende konnten unsere Jungs also den Vorsprung etwas glücklich aber dennoch verdient ins Ziel retten und gewannen denkbar knapp mit 22:21.

Fazit: Die Mannschaft hat sich in den letzten Wochen sehr gut zusammengerauft und kämpft gemeinsam für Erfolge. Die Verantwortung verteilt sich mittlerweile auf mehrere Schultern, sodass nicht nur unsere 2 Leistungsträger Arne und Tobi gefordert sind. Sollte diese Einstellung und Motivation beibehalten werden können, dann winkt am Ende sogar noch Platz 2 hinter dem bereits feststehenden Landesmeister aus Grünheide.  (M.S.)

Fotos: D.S.