09
Oktober
2017

C1: Deutlicher Sieg in Wildau

Nachdem die letzten beiden Ligaspiele durch Absagen der Gegner ausgefallen waren, hieß es am vergangenen Samstag, auf nach Wildau. Spielzeit High Noon.

Mit von der Partie waren Joshua und Max aus der B-Jugend. Weiterhin gefehlt haben Nick, Felix S. und Clemens. Unterstützt wurde Floyd von Alex auf der Bank. So konnte es losgehen.

Der HSV Wildau, unter der Leitung von Sven Brade, ging zunächst engagiert zu Werke und hielt das Ergebnis bis zum 5:3 für Potsdam nach 10 Spielminuten noch offen. Aus einer immer stabiler werdenden Abwehr heraus gab es viele Kontertore. In Durchgang eins setzten sich die Physis der Adler im 1:1 immer wieder durch. Ein Spielfluss miteinander wurde auf der Tribünenseite schmerzlich vermisst. Mit 17:8 wurden die Seiten gewechselt.

In Halbzeit zwei ging das Tore werfen munter weiter. Jedoch jetzt ein wenig mehr in spielerischer Form. Wildau, beeindruckt, hatte kaum Zug zum Tor. Jeder unserer Feldspieler konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Ole-Dodi mit dem Kuchentor. Am Ende stand ein verdienter 36:15 Endstand für Potsdam auf der Anzeigentafel.

Am nächsten Sonntag steht dann das nächste Auswärtsspiel an. Um 10:00 Uhr in Neuruppin. Bis dahin …

Potsdam Bumaye