28
Februar
2018

C1: Start – Ziel – Sieg gegen Neuruppin

Vergangenen Sonntag, 18.02.2018, 14:30 Uhr in der Ballspielhalle zu Potsdam. Heimspiel der C 1 gegen den HC Neuruppin. Die Vorzeichen waren recht deutlich: Potsdam Tabellenführer, Neuruppin Schlusslicht der Tabelle und Alex, in der Hinrunde erfolgreichster Werfer der Neuruppiner, machte sein erstes Pflichtspiel für die Adler.

Konzentriert ging es zur Sache mit einer sehr weit rausgerückten 1:5 Deckung. Neuruppin wurde damit immer wieder schnell unter Druck gesetzt und die Adler kamen zu Ballgewinnen. Der Torwart der Neuruppiner hatte bei der Anzahl an Konterwürfen kaum eine Chance an den Ball zu kommen. So ging es über ein 8:3, 16:4 bis zum Halbzeitstand von 21:5. Größter Wehrmutstropfen war der Zusammenstoß von Clemens, Paul und einem Spieler aus Neuruppin, wobei in keinster Weise böse Absicht unterstellt wurde. Clemens blieb benommen liegen. Er musste vom Feld geführt werden und mit den Rettungssanitätern ins Krankenhaus gebracht werden. Verdacht auf Gehirnerschütterung. Nach 2 Tagen Krankenhaus durfte er selbiges wieder verlassen. Alles Gute und komm bald wieder.

Zurück zum Spiel. Es war beeindruckend, wie die Adler diese Sache wegsteckten. Es folgte ein 16:0 Lauf bis zum 37:6. Ganze zwei Tore ließ das Team von DD / Floyd in der zweiten Spielhälfte zu. Endstand war dann 48:7. Mit 41 Toren Differenz der bis dato höchste Saisonerfolg.

Fazit:

Das Team scheint sich auf einer guten Welle zu bewegen. Sicherlich war der Sieg eingeplant, aber die Konzentration muss erst mal über 50 Minuten gehalten werden. Das haben die Jungs gut hinbekommen.

In der Saison geht es erst am 18.03.2018 weiter. Bei einem Sieg im nächsten Spiel gegen Grünheide wäre die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Durch die Niederlage der Oranienburger gegen Cottbus haben diese jetzt bereits 6 Minuspunkte, bei dann noch zwei zu spielenden Partien. Doch das ist Zukunftsmusik. Als nächstes steht der Landesentscheid Jugend trainiert für Olympia am 13.03.2018 in Cottbus an. Ziel ist es sich dort für das Bundesfinale in Berlin zu qualifizieren.

 

Potsdam Bumaye