26
Februar
2018

C III ohne Chance beim Auswärtsspiel in Wünsdorf

1. VfL Potsdam III verliert in der Kreisliga mit 18:36 gegen den MTV Wünsdorf 1910

Der Tabellendritte in der Kreisliga, der MTV Wünsdorf 1910, war der diesmalige Gegner unserer C III beim Auswärtsspiel am vergangenen Wochenende.

Als Außenseiter führte es unsere Jungs in die Paul-Schuhmann-Sporthalle im Bereich des ehemaligen Militärstandortes Zossen-Wünsdorf. In dieser historischen Umgebung mussten sie sich um 14:00 Uhr dem starken Team aus Wünsdorf stellen.

C3vsWünsdorf_13

Die ersten fünf Minuten spielten die Potsdamer wie paralysiert. Sichtbar beeindruckt durch die athletische Ausstrahlung einiger Wünsdorfer Spieler, spielten sie unsicher, ängstlich und motivationslos im Angriff und auch in der Abwehr. Da konnte auch Leonard im Tor nicht verhindern, dass Wünsdorf schnell auf 6:0 davonzog. 

Nach einer aufrüttelnden und vermutlich auch motivierenden Ansprache beim Time-Out kam endlich der Kampfgeist in die Mannschaft zurück und sie kämpften sich auf 7:10 wieder heran. Dieser Zwischenspurt kostete aber auch Kraft. Zum Ende der ersten Halbzeit machte sich dann doch wieder die Überlegenheit des Tabellendritten bemerkbar. Beim Halbzeitstand von 18:8 aus Sicht des Gastgebers wurden die Seiten gewechselt.

Auch in der zweiten Spielhälfte kämpfte die Mannschaft aus der Landeshauptstadt um das bestmögliche Spielergebnis und machten es den Wünsdorfern so schwer wie möglich. Insbesondere Enno, Fedor und Elias zogen durch ihren Kampfgeist das Potsdamer Team mit und ließen es bis zur letzten Minute um ein besseres Ergebnis kämpfen. Weiter so.

Auch wenn die Niederlage mit 18:36 sehr hoch ausfiel, war der Kampfgeist der meisten Spieler ungebrochen und sie konnten mit dem Wissen, alles was möglich war gegeben zu haben, nach Hause fahren.

Für den VfL Potsdam spielten: Lars Rubbert und Leonard Hampf im Tor; Fedor Dupont-Nivet (5 Tore), Ludwig Büchner (4 Tore), Enno Borkmann, Lucas Heidler, Finn Ole Klytta (je 2 Tore), Julius Horner, Lucas Müller, Elias Andermann (je 1 Tor) und Philip Parthier

Spielbericht: Karsten Bukow

Bilder: Dagmar Schrehardt

 

Herzlich willkommen zu unserem nächsten Heimspiel:

Sa. 03.03.2018    10:00 Uhr            1. VfL Potsdam III                     -       HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf II

Wo?      Ballsporthalle Luftschiffhafen

               (Adresse: Zeppelinstraße 114-117, 14471 Potsdam)