08
Mai
2019

Fritze hat eingeladen...

Fünfzehn Mannschaften gehen beim Saisonabschlussturnier der Minis in Potsdam an den Start. 

Frank Hanisch und seine fleißigen Helfer beenden am 05.05.2019, kurz vor 9:00 Uhr ihre letzten Vorbereitungen. Jetzt wird sich zeigen, ob sich die tagelange Planung und Vorbereitung auszahlt. Das Team vom Catering ist auf den Punkt startklar und kann vor Turnierbeginn bereits den ersten Kaffee ausschenken. Innerhalb von 15 Minuten sind alle Mannschaften vor Ort. Der Spielplan ist somit offiziell, das Turnier kann beginnen.

Mins05.05.19_18 

9:50 Uhr sind unsere Jungschiedsrichter instruiert, alle Trainer gebrieft, und die Mannschaften sitzen in Reihe nebeneinander auf dem Spielfeld der Da-Vinci-Sporthalle in Potsdam. Frank Hanisch, immer den Zeitplan im Hinterkopf, eröffnet kurz und bündig das Turnier.

Gespielt wird auf drei Spielfeldern, in drei Staffeln a fünf Mannschaften, jeder gegen jeden. Die Spielzeit beträgt 12 Minuten pro Spiel. Die Mannschaften, die Spielpause haben, können sich auf dem vierten Feld im Klettern ausprobieren, ihre Wurfgeschwindigkeit testen, die Treffsicherheit trainieren oder auf der oberen Ebene an der frischen Luft auf der Hüpfburg toben. Auch unser Fritze fliegt ab und zu durch die Halle, um den Kids die Pausen zu verkürzen. Mit einer Traube von kleinen Handballerinnen und Handballern tobt er immer wieder durchs Gelände. 

Der Zeitplan geht auf, pünktlich um 10:00 Uhr pfeifen die Unparteiischen an und wie geplant, um 13.12 Uhr die letzten Gruppenspiele ab. 

 

In nur 13 Minuten gelingt es dem Organisationsteam in Rekordzeit, auch dank der tollen Vorarbeit der drei Kampfgerichte, alle Gruppenplatzierungen zu ermitteln und in verschiedene Listen zu übertragen. 13:25 Uhr laufen die ersten Platzierungsspiele. Der Modus (Parallel) etwas ungewöhnlich, aber aufgrund der Anzahl der Mannschaften effektiv: Die jeweils Gleichplatzierten der drei Staffeln spielen gegeneinander (Bsp.: die ersten Plätze der Staffeln 1, 2 und 3 spielen gegeneinander um Platz 1-3 usw.). 

Unsere Jüngsten der Jüngsten, Potsdam 2, gehen als 3. ihrer Staffel in die Platzierungsspiele und kämpfen somit um Patz 7-9. Potsdam 1 (Jahrgang 2010) behauptet sich gegen alle vier Konkurrenten und hat somit die Chance, Platz 1 des Turniers zu erreichen. 

Potsdam 2 muss sich im ersten Spiel um Platz 7-9 mit nur einem Treffer mehr für die Mannschaft aus Dahlewitz geschlagen geben. Doch im zweiten Spiel gelingt es ihnen, alle Kräfte noch einmal zu mobilisieren, und sie gewinnen das Spiel gegen die erste Mannschaft aus Falkensee. Der Platz 8 ist mehr als ein tolles Ergebnis. Gratulation auch an Co-Trainerin Anne und Co-Trainer Jean, die schon seit Beginn der Saison unseren Frank beim Training und bei den Spieltagen unterstützen. 

Potsdam 1 traf in den Platzierungsspielen zuerst auf den Erstplatzierten der Staffel 2, den Ludwigsfelder HC. Die beiden Mannschaften kennen sich u.a. aus einigen Trainingsspielen. Also war den Adlern klar, dass ihnen ein sehr starker Gegner gegenüber steht. Zu Beginn der Partie reagiert Potsdam zu träge, und der LHC setzt sich mit drei Toren ab. In einer sehr spannenden Aufholjagd gehen die Adler dann mit drei Toren in Führung. Das kostet die Jungs anscheinend zu viel Kraft. Ludwigfelde kann wieder ausgleichen. Jetzt kommt bei den Potsdamern Frust auf, und die Mannschaft macht zu viele Fehler. Mit 10:13 müssen sich die Adler am Ende geschlagen gegeben. Im zweiten Platzierungsspiel geht es für die Adler sowie ihren Gegner aus Werder, der ebenfalls gegen den LHC verloren hat, um Platz 2. Vor diesem Match versuchen Trainer Frank Hanisch und Co-Trainer Marek Bleicher, ihre sehr enttäuschten Adler in Einzelgesprächen aufzubauen. Zum Glück fruchtet das, denn in einem tollen letzten Spiel sichern sich die Adler mit einem Sieg von 11:8 gegen die Blütenstädter Platz 2 des Turniers. Glückwunsch an den Ludwigsfelder HC, der ungeschlagen als Sieger aus dem Turnier geht. 

Nun gab es im Beisein unseres Kindermagneten Fritze für jeden Teilnehmer/in eine Medaille und für alle Mannschaften einen Pokal vom HVB überreicht. Denn heute waren alle Gewinner. Jeder einzelne Mini hat seinen mitgereisten Fans gezeigt, was in ihm steckt und was er bzw. sie im letzten Jahr gelernt hat. 

Somit endet das diesjährige große Abschluss Mini-Turnier mit jeder Menge Mannschaftsfotos von glücklichen Handballminis zusammen mit unserem VfL Maskottchen Fritze. 

Was für ein Tag?! Alles ging auf, der Zeitplan, das Wetter, die Organisation, das Catering, die Stimmung und auch die Technik

 

Zu aller erst einen Dank an Frank Hanisch, den Kopf der ganzen Veranstaltung. 

Und weiterer Dank geht an Toralf Vieze und sein Team, unseren Hallensprecher Jonas und seine Begleitung, Peter Senf, Dagmar Schrehardt, Anne Kosmehl, Jean Sproll, Marek Bleicher, all unsern Adler vom Jungschiedsrichter-Team und Helfer, Max Schrehardt (Fritze), alle helfenden Eltern, die HSG Ahrensdorf-Schenkenhorst für die Tore, unseren Sponsor, der Tische und Bänke sowie an alle anderen Helfer, die ich nicht genannt habe. Ohne euch alle hätte diese tolle Veranstaltung nicht stattfinden können.

 

Für die Adler spielten:

 

Potsdam 1: Luis, Jannik, Franz, Damian, Erik, Matthis, Dylan, Conner, Ben,  Melvin Moritz, Jonas B.

 

Potsdam 2:  Vincent, Felix, Erik, Jonas, Tobias, Leon, Levin, Philipp, Adrian, Lennard, Adam, Mike

 

Trainer:          Frank Hanisch

 

Co-Trainerin: Anne Kosmehl (Pdm. 2)

Co-Trainer:   Jean Roblick (Pdm. 2)

 

Co-Trainer:    Marek Bleicher (Pdm. 1)

 

Fotos:            Dagmar Schrehardt

Bericht:         Marek Bleicher

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten zu können sowie die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen…]