28
November
2018

A1: Hamburg war eine Reise wert

Unsere Jungadler zeigten am vergangenen Wochenende in Hamburg von Anfang an eine hohe Konzentration und Konsequenz, sodass man nach dem Halbzeitstand von 16:11, nach Wiederanpfiff sogar auf 8 Tore (19:11) davonziehen konnte. Die Manndeckung gegen Josip zeigte Wirkung und die Gastgeber kämpften sich wieder heran. Jedoch konnte besonders in dieser Phase unser Torhüter Jan Jochens glänzen und somit die Führung verteidigt werden. Am Ende stand ein souveräner Sieg von 28:25 auf der Anzeigetafel. Nach zwei sehr knappen Niederlagen war dieser mannschaftliche Auftritt und die damit verbundenen wichtigen zwei Punkte Balsam für die Seele.

Einen vorfreudigen Abschluss der Auswärtsfahrt gab es auf der Rückfahrt – bei der man mitten in der Nacht auf einer Autobahnraststätte den Gegner der nächsten Woche traf, die Füchse Berlin. Anpfiff in der Lilli-Henoch-Halle ist am Samstag um 16 Uhr – Potsdam BUMAYE!

Für die Jungadler siegten:

Jan Jochens (TW),  Erik Hansen (TW), Luca Schüler (TW), Yven Felsch (4), Josip Simic (7/4), Jonathan Schumacher, Lucas Mohr (1), Anes Ademovic (1), Tom Engelmann, Tim Farchmin, Lukas Kazimierski (4), Jardel Suana (1), Konstantin Arlt (7), Nils Fasold (3)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten zu können sowie die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen…]