26
Oktober
2021

B3 mit Blick nach vorn....

Samstag, 23. Oktober 2021, kurz vor 11 flog der letzte Adler auf dem Parkplatz vor der Halle des MTV 1860 Altlandsberg ein. Kurz noch die 3G Regel durch Trainer Martin Schulze gecheckt und auf ging's zur Erwärmung in die Halle.

B3 23.10.2021_13

Pünktlich zur Mittagsstunde pfiffen die Unparteiischen das Spiel an. Potsdam im Ballbesitz, und Lukas fackelt nicht lange - 0:1. Doch so leichtfüßig geht es nicht weiter. Man spürt leichte Unsicherheiten im Team, vielleicht ist das dem fehlenden Training aufgrund der Ferien geschuldet. Der MTV kann ab der 8. Minute die Nase immer leicht vorn behalten. Doch Potsdam lässt den Gastgeber nicht davon ziehen. Die Abwehr und immer wieder Leo verhindern dies. In dieser Phase netzen die Jungs zwar immer wieder ein, aber auffällig oft stehen sie dabei auf der Linie, sodass sie dem Rückstand hinterher laufen müssen. Es sind nun schon 18 Minuten gespielt, und es steht 9:8 für den Gastgeber. Leo pariert den nächsten Ball und es geht ein Ruck durch die Mannschaft. Theo und Malte treffen in Folge und bringen ihre Jungs damit in der 20. Minute endlich wieder in Führung. Auszeit MTV, doch ohne Wirkung. Die Adler bekommen wieder die Hand an den Ball und legen zum 9:11 nach. Die letzten 4 Minuten der ersten Halbzeit gestalten sich zwar ein wenig hektisch, aber Martins Jungs behalten den Überblick und bauen ihren Vorsprung bis zum Pausentee auf 10:13 aus. Das lässt für die nächsten 25 Minuten hoffen.

Mit mehr Selbstvertrauen kommen die Adler aus der Kabine. Gleich nach dem Anpfiff holen sie sich das Runde und erhöhen auf 10:14. Jetzt geht es im Wechsel, der MTV trifft einmal, und der VfL trifft zweimal. Sukzessive setzen sich die Adler Tor für Tor ab und können bis zur 46. Minute einen Vorsprung von 13 Toren (18:31) herausarbeiten. Doch die Nicklichkeiten häufen sich und die 2-Minuten-Strafen steigen auf beiden Seiten an. Das geht zu Lasten der Konzentration. Die Folgen sind einige technische Fehler - aber auch vermeintliche technische Fehler werden geahndet. Der Gastgeber kann daraus noch einmal Profit schlagen und bis zum Abpfiff der Partie seinen Rückstand auf 10 Tore reduzieren. Endergebnis der Begegnung ist 22:32, womit sich die Adler weitere 2 Punkte gutschreiben können.

Auch wenn sich die Jungs heute nicht in Bestform präsentieren konnten, war es eine recht solide Leistung. Wenn sie künftig einige technische Fehler vermeiden können und in der Abwehr etwas beherzter zufassen, dann ist in dieser Saison sicher noch einiges drin.

Hervorzuheben ist die heutige Leistung von Leo, der mit starken Paraden im Tor einen erheblichen Anteil am Spielergebnis hatte.

Für die Adler spielten:

Leo (TW), Lukas (5), Josef (10), Theo (3), Moritz (4), Malte (7), Luca (2), Wim, Niek (1)

Trainer: Martin Schulze

Physio: Frank Fürstenow

 

Fotos: Marko Panzer

Bericht: Marek Bleicher

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten sowie die Nutzung unserer Website analysieren und verbessern zu können. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen/Datenschutzhinweise]