12
Dezember
2019

C-Jugend mit klarem Sieg gegen den Tabellendritten

VfL Potsdam vs. HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf 29:15 (11:7) 

Die Jungadler hatten am vergangenen Sonntag den Tabellendritten HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf zu Gast. Die Halle war gut gefüllt – die Fans auf ein interessantes Spiel vorbereitet. Die Jungs starteten etwas verhalten ins Spiel und brauchten etwas Zeit, um richtig durchzustarten. Das Tempo war noch nicht bei 100 Prozent und auch die Chancenverwertung hätte besser sein können. So ging es über 2:1, 5:3 und 9:6 mit einer 11:7-Führung in die Pause.

05
Dezember
2019

C1: Aufgabe beim Tabellenletzten souverän gelöst

SV 63 Brandenburg-West - VfL Potsdam 15:49 (6:23) 

Die 1. C-Jugend hat sich am vergangenen Wochenende einen klaren 49:15-Sieg in Brandenburg erspielt. Schwer tat sich das Team von Jan Piske nur in der Anfangsphase. Nach einer 5:1-Führung ließen sie die Gastgeber auf 6:3 herankommen. Unkonzentriertheiten und eine schwache Chancenverwertung waren die Ursachen. (für die Fotogalerie Foto anklicken)

C1vsBrandenburg30.11.19_3

Nach einer Auszeit – und gleichzeitigem gemeinschaftlichen Weckruf – kamen die Jungs immer besser ins Spiel und über 12:2 stand zur Halbzeit eine 23:6-Führung für unsere Jungadler auf der Anzeigetafel.

01
November
2019

C1: Souveräner Sieg der Jungadler

Sonntag, 28.10.2019 - VfB Doberlug-Kirchhain - 1. VfL Potsdam 28:40 (9:17)

Die C1 des VfL hat am vergangenen Sonntag erneut zwei Punkte eingefahren. Beim VfB Doberlug-Kirchhain (bis Sonntag erst eine Niederlage) erwischten die Jungs von Trainer Jan Piske einen guten Start und führten schnell mit 7:2.

Mit nur 11 Spielern angereist (darunter vier Spieler Jahrgang 2007), stellte das Team von Anfang an klar, wer heute das Parkett als Sieger verlassen sollte.

24
September
2019

C1: Mannschaft wird sich finden

Der neue Trainer Jan Piske hat sich sicherlich einen einfacheren und erfolgreicheren Start gewünscht. Die C1 startet, gebeutelt durch viele Ausfälle, mit einem Sieg und zwei Niederlagen in die Saison.

In den ersten Spielen fehlten der Mannschaft vier der sieben Spieler aus dem älteren Jahrgang. Mit Moritz Wassermann, Hannes Schneider und Dominic Kupiec standen lediglich drei 2005er im Kader, im letzten Spiel war Leon Lehmann (immer noch angeschlagen) wieder mit dabei.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten zu können sowie die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen…]