21
November
2018

C2 alias C3-Jugend | 17.11.2018 | Potsdam

Adler stoßen an ihre Grenzen

Letzten Samstag, den 17.11.18 um 12:00 Uhr, schlug in der KSF-Arena für die Jungs um Karsten Bukow die Stunde der Wahrheit. Mit dem Gegner aus Dahlewitz trafen unsere Adler auf den Tabellenzweiten, der ebenso wie sie, bisher nur eine Niederlage - und das ebenfalls gegen Ludwigsfelde - zu verzeichnen hatte. Ein Sieg wäre ein Indiz dafür gewesen, dass Potsdam im oberen Teil der Tabelle mitspielen kann…

C2 alias C3-Jugend | 17.11.2018 | Potsdam_3

 

12:00 Uhr - Anpfiff. Potsdam hatte Anwurf und setzte sich gleich gegen die überwiegend körperlich überlegenen Gegenspieler durch. Die folgenden 2 Minuten blieben torlos, Potsdam hielt gut gegen. Dann schien sich der Gegner auf unsere Spielweise eingestellt zu haben. Gerade im Angriff war für unsere Jungs einfach kein Durchkommen mehr. In der Defensive machten sie es den Dahlewitzern zwar schwer, doch letztendlich konnten sie Tore nicht verhindern. Die Folge, nach knapp 11 Minuten führten die Gäste mit 1:5. Die nächsten 7 Minuten ließen unsere Fans wieder hoffen. Mit 3 Toren infolge gelang der Anschlusstreffer zum 4:5. Nachdem beide Mannschaften jeweils zwei weitere Treffer erzielen konnten (6:7), legten die Gäste allerdings wieder eine Schüppe drauf und schafften es erneut sich abzusetzen. Der Grund dafür war das ständige Zögern der Adler im Abschluss sowie unnötige technische Fehler, wie Doppeldribbling oder Schrittfehler. Das konnte bei diesem starken Gegner in der Abwehr nicht kompensiert werden. Über ein 7:10 in der 22. Minute ging es mit einem 9:12 in die Kabine. Alles war noch möglich…

C2 alias C3-Jugend | 17.11.2018 | Potsdam_8

Dahlewitz startete mit Ballbesitz in die 2. Hälfte. Potsdam hatte große Probleme. Die Spieler versuchten zu viel über die Mitte, vergaßen dabei beide Außenspieler komplett. Das war ärgerlich, denn die standen oft frei und hatten in den ersten 25 Minuten doch schon einige Male getroffen. Im Angriff der Gäste lief vieles über den Spieler mit der Nummer 8. Oft ließ sich ein Adler von ihm täuschen und ging den ersten Schritt mit und machte damit den Weg zum Tor frei. Viele 1-gegen-1-Situation und einfaches Kreuzen mit Sprung-Würfen aus der zweiten Reihe führten bei unseren Gästen zu oft zum Erfolg. Bei einem Stand von 16:22 nahm Karsten eine Auszeit. Doch auch das führte an diesem Tag leider nicht zum gewünschten Erfolg. Dahlewitz hielt den 6-Tore-Vorsprung bis zum Abpfiff und nahm bei einem Endstand von 20:26 beide Punkte mit nach Hause. 

Resümee:

Potsdam konnte an die Leistung der vergangen Spiele nicht anknüpfen. Zu viele unnötige und ungewohnte technische Fehler sowie zu wenige Ideen im Angriff machten einen Sieg unmöglich. Die Gäste spielten selbstbewusst und sehr dynamisch, womit die Adler nicht umzugehen vermochten.

Jetzt heißt es: Aufstehen, den Staub abklopfen und auf das nächste schwere Spiel gegen Brandenburg vorbereiten, bei dem Ole und Johannes die Mannschaft hoffentlich wieder unterstützen können.

Also Kopf hoch und weiter geht's!

Potsdam Bumaye…

Leonard H. (TW), Lukas K (2), Leonard K. (3), Eric (2), Enno, Luca (1), Laurin (1), Ludwig, Philip, Fedor (10), Lucas M., Elias (1), Luis 

Trainer:          Karsten Bukow

Co-Trainer:   Christian Härtel

Fotos:             Jan Kirchmeyer 

Bericht:          Marek Bleicher (Papa v. Luca)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten zu können sowie die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen…]