17
November
2019

C3: mit Sieg vor heimischem Publikum zurück auf der Erfolgsspur

23:17-Erfolg gegen HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf II 

Nach drei schweren und erfolglosen Wochenenden hatte unser junges Team der C3 des 1. VfL Potsdam am vergangenen Samstag die zweite Vertretung der HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf zu Gast in der heimischen Arena im Potsdamer Kirchsteigfeld.

Mit dem Selbstbewusstsein aus der Leistung des vergangenen Wochenendes, hatte man doch die eigene C2 an den Rand einer Niederlage gespielt, wollten die Spieler um Mannschaftskapitän Josef jetzt endlich wieder zwei Punkte auf der Habenseite einspielen. 

C3vsTeltowII16.11.19_4

 

Um 10:00 Uhr erfolgte durch die Unparteiischen der Anpfiff in der Kirchsteigfeld-Arena. Die Gäste legten mit dem ersten Tor vor, Ole, Moritz und Josef legten nach und zeigten gleich auf, wer hier der Heimverein ist. Mit einem gut aufgelegten und sehr konzentrierten Malte im eigenen Tor als Rückhalt, gelang es den Potsdamern sich in der Folge mit 10:5 Toren abzusetzen. Doch was nun? Ein Blick auf die Uhr hätte voraussichtlich geholfen. Die Jungs schienen schon im Pausenmodus zu sein. Die kurze, nur ca. 150 Sekunden dauernde Unaufmerksamkeit im Spiel des Heimvereins nutzen die Gäste der HSG um bis zum Halbzeitpfiff auf 8:10 zu verkürzen und sich wieder in Schlagdistanz für den Wiederanpfiff nach der Halbzeitpause zu bringen. 

Halbzeit Zwei begann wie Halbzeit Eins. Teltow macht das erste Tor und Potsdam zieht nach. Es war ein Spiel, in dem um jedes Tor gekämpft wurde. Teltow ließ die jungen Adler aus der Landeshauptstadt nie mehr als drei Tore davonfliegen. Und dann passierte es. Josef, bereits durch zwei Hinausstellungen belastet, ist einen Schritt zu spät als Abwehrspieler und kann den Angreifer nicht mehr regelkonform am Durchbruch zum Tor hindern. Die Unparteiischen hatten keine andere Wahl, die dritte Hinausstellung. Rot leuchtete es in der Hand des Schiedsrichters. Josef musste vorzeitig duschen gehen. Nun galt es für die Gastgeber um Moritz, dem Co-Mannschaftskapitän, schnell den Schock zu überwinden und sich die nächsten zwei Minuten mit nur fünf Spielern dem zu erwartenden Ansturm der Teltower Gäste entgegenzustellen. In den nächsten zwei Minuten kam jede Mannschaft lediglich zu einem Tor - Ansturm abgewehrt. Wim versenkt zum 19:15. Jetzt kam der Endspurt von Malte (20:16, 21:17, 22:17) und Moritz netzte in der letzten Spielminute zum verdienten 23:17 Endstand ein. Die C3 kann immer noch gewinnen!!! 

Gratulation an das ganze Team für diese, den heimischen Fans viel Freude und Spannung bereitete, erfolgreiche Mannschaftsleistung.

 

Weiter so und gönnt Euch ein wenig Entspannung am kommenden, spielfreien Wochenende. 

Am 30. November 2019 geht es dann zum Auswärtsspiel beim HV Grün-Weiß Werder.

 

Für die C3 spielten:

Im Tor: Malte G. und Rufus; Len, Ole M., Ole B. (2 Tore), Josef und Moritz (je 3 Tore), Wim (1 Tor), Tom (6 Tore), Sven-Arne und Malte S. (je 4 Tore)

 

Trainer und Bericht:                           Karsten Bukow

Co-Trainer:                                        Christian Härtel

Mannschaftsbetreuung:                       Dagmar Schrehardt

Fotos:                                                Torsten Kirschner

 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten zu können sowie die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen…]