09
Dezember
2019

C3: Nach starkem Kampf doch verloren

C3 verliert mit 27:30 auswärts beim HV Grün-Weiß Werder 

Am 30. November 2019 war wieder einmal Auswärtsspieltag für die dritte Vertretung der männlichen Jugend C des 1. VfL Potsdam. Es ging in die Blütenstadt Werder zum dortigen HV Grün-Weiß Werder. Am Nachmittag, um 15:30 Uhr sollte der Anpfiff in der Kesselgrundhalle erfolgen. 

C3vsWerder30.11.19_5

Auch wenn Werder derzeit nur drei Punkte auf der Habenseite vorzuweisen hatte, war das Team der Landeshauptstädter gewarnt. Taten sich doch die Spieler der eigenen Zweiten bei ihrem Heimsieg vor vierzehn Tagen gegen die Blütenstädter lange Zeit schwer. 

 

Den ersten Angriff und das erste Tor erfolgte durch die Blütenstädter. Potsdam legte durch ein Tor von Josef nach und glich aus. In der Folge trafen beide Teams nahezu immer im Wechsel. Keinem Team gelang es sich abzusetzen. Die Spieler aus Werder ließen keinen Zweifel daran, dass sie den Landeshauptstädtern alles abverlangen werden und die zwei Punkte daheim in Werder behalten wollen. Die Jungadler aus Potsdam, über weite Strecken des Spieles zu passiv in der Abwehrarbeit, ließen Werder immer wieder zu dicht an den eigenen Strafraum kommen und einfach Tore erzielen. Insbesondere gegen die durchsetzungs- und abschlusssichere Nr. 11 des Gastgebers (15 Tore) fanden weder die Abwehr, noch die Potsdamer Schlussleute ein wirksames Mittel. Aber immerhin funktionierte des Angriffsspiel der Gäste aus Potsdam und sie hielten das Spiel bis zum 11:11 offen. Erst kurz vor der Halbzeitpause gelang es Werder sich bis zur Spielunterbrechung auf 15:12 abzusetzen. 

Kurz nach dem Wiederanpfiff gab es eine Hinausstellung gegen die Potsdamer. Dies nutze der HV um seinen Vorsprung auf vier Tore (17:13) auszubauen. Die Abwehr hatte weiter ihre Probleme in der Bekämpfung der druckvollen Werderaner. Der Gastgeber ging auf fünf Tore davon und die Potsdamer kamen einfach nicht heran. Auszeit für die Gäste. Irgendwie musste es Coach Bukow gelingen das Team zu erreichen, sich aufzubäumen, den Spielern aus Werder nicht kampflos die Halle  zu überlassen und sich ihrem Schicksal zu ergeben. Und es gelang.

Die Abwehr wurde aktiver, selbstbewusster und stemmte sich erfolgreich gegen die drohende Niederlage. Rufus im Tor fand immer besser ins Spiel und parierte Ball um Ball. Tom, Tom, Sven, Tom und Moritz, 25:26 aus Adlersicht, die Potsdamer waren wieder im Spiel. Zeit für eine Auszeit der Blütenstädter um den Potsdamer Lauf zu unterbrechen. Aber Potsdam hielt Kontakt. Sven erzielt den Anschluss zum 26:27. 46. Minute – Josef muss für zwei Minuten das Spielfeld verlassen. Werders Nr. 11 nutzt diese kurze Zeit, um für das eigene Team zu einem spielentscheiden 3 Tore – Vorsprung (29:26) einzunetzen. Im letzten Potsdamer Angriff gelang es Sven noch einmal zu verkürzen, bevor der HV Grün-Weiß Werder im letzten Angriff des Spiels zum 30:27 Endstand traf. 

Nach einem spannenden Spiel und mit einer beeindruckenden kämpferischen Leistung musste sich unsere zweite Vertretung mit 27:30 dem HV Grün-Weiß Werder geschlagen geben. 

Für die C3 spielten:

Im Tor: Malte G. und Rufus; Josef (1 Tor), Len (3 Tore), Ole B., Moritz (4 Tore), Tom (9 Tore), Sven-Arne (8 Tore), Malte S. (2 Tore) und Friedrich

 

Trainer und Bericht:    Karsten Bukow

Fotos:                         Torsten Kirschner

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten sowie die Nutzung unserer Website analysieren und verbessern zu können. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen/Datenschutzhinweise]