22
Februar
2020

C3: trotz starker Aufholjagd Punkte abgegeben

Die Rückrunde nimmt nun richtig Fahrt auf. In der heimischen Kirchsteigfeld-Arena begrüßten die Jungs der C3 des VfL Potsdam das Team aus Dahelwitz. In der Hinrunde konnten das Team um Trainer Karsten Bukow einen knappen Sieg (22:23) ausspielen, daher war allen Beteiligten und auch den zahlreichen Zuschauern klar, dass auch diese Partie in einem spannenden und engen Spiel enden würde.

C3vsDahlewitz15.02.20_2

Tatsächlich kam es zu Beginn zunächst zum erwarteten Abtasten. Erst nach über 3 Minuten fiehl das erste Tor. Auffällig war schon in diesen ersten Minuten, dass die Mannschaft der Gäste aus Dahlewitz zwar insbesondere im Rückraum körperlich überlegen schien, dass die Abwehr des VfL aber auf diese Situation sehr gut eingestellt war.

 

Schnelles Schieben, gegenseitiges Aushelfen und flinke Hände, die immer wieder die Ballwege versperrten, machten es den Gästen schwer, klare Chancen auszuspielen. Im Gegenzug zeigte das Team aus Potsdam im Angriff, dass druckvolles Spielen und Bewegungen ohne Ball Lücken in der Abwehr des Gegners öffnen können. Dabei spielte die sehr offensive Abwehr der Gäste den Jungs aus der Landeshauptstadt klar in die Karten. Trotz der guten Gelegenheiten konnte die C3 des VfL aber nur bedingt das Spiel lenken, da der Torwart der Gäste einige gute Paraden zeigte. Diese führten zu schnellen Gegenstößen der Dahlewitzer, die diese Chancen konsequenter nutzten; es stand nach 15 Minuten daher 5:8 für die Gäste. Trainer Bukow nahm nun ein erstes Time-out, um seine Jungs neu einzustellen, doch blieb die erhoffte Leistungssteigerung in den Folgeminuten leider aus. Dahlewitz zieht auf 5 Tore davon. Zu Ende der ersten Hälfte zeigen die Torhüter des VfL aber eine erste Trotzreaktion und werden zunehmend stärker, so dass es zur Pause beim 9:14 bleibt.

Die Pause scheint den Jungs des VfL gut getan zu haben. Zu Beginn der zweiten Hälfte startet eine Aufholjagd, in der alle Mannschaftsteile zeigen, was in ihnen steckt. Die Außen und der Kreisläufer werden aus einem druckvollen Spiel im Rückraum heraus gut eingebunden. Einfache Wechsel zwischen den Halbespielern sorgen für Lücken in der Abwehr der Dahelwitzer. So verkürzen die Jungadler auf 14:16 nach 30 Minuten Spielzeit. In der folgenden Phase übernehmen auf beiden Seiten die Torhüter wieder das Spiel. Der VfL spielt weiterhin tolle Chancen aus, kann diese aber nicht in Zählbares umsetzen. Auch die VfL-Torleute zeigen, was in Ihnen steckt, so dass keines der Teams sich in einem guten und in dieser Phase immer intensiver werdenden Spiel absetzen kann. Da sich die Konzentration im Abschluss nun ebenfalls verbessert, schafft der VfL in der 44. Minuten erstmals mit 19:18 die Führung zu übernehmen. Die Intensität beider Abwehrreihen resultiert nun aber auch zunehmend in Zeitstrafe und Strafwürfen. Dahlewitz übernimmt in einer solchen Phase mit einem 7m wieder die Führung und nutzt die anschließende Überzahl, um den Angriff des VfL zu Ballverlusten zu zwingen. Diese werden nun wieder konsequent in Tore umgesetzt, was am Ende zu einer dem Spielverlauf nicht ganz gerechten 19:24 Niederlage des VfL führt.

Die Punkte gehen diesmal an die Gäste. Das Spiel hat aber gezeigt, dass sich die Jungs des Trainerteams Bukow, Härtel, auch von einem zwischenzeitlichen Rückstand nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wenn die C3 die kurzen Phasen nachlassender Konzentration in den nächsten Spielen wieder abschütteln kann, werde sie sicher auch die Teams der Tabellenspitze noch ärgern können.

Es spielten: Malte G. (TW), Ole Müller, Ole B. (1), Wim, Moritz (1), Tom (5), Rufus (TW), Sven-Arne (5), Paul (2), Len (1), Malte S. (4)


Trainer:                         Karsten Bukow

CoTrainer:                     Christian Härtel

Mannschaftsbetreuung:  Dagmar Schrehardt

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten zu können sowie die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen…]