14
Januar
2020

D1-Jugend | 11.01.2020 | Brandenburg an der Havel

D1 - Jugend: Spieltag mit Höhen und Tiefen

Am vergangenen Samstag startete die mit Spannung erwartete Meisterrunde der D-Jugend. Es hieß „früh aufstehen“ um nach Brandenburg in die Sporthalle der JVA zu fahren. Dabei mußte das Trainergespann Frank und Björn auf vier Spieler verzichten.

D1-Jugend | 11.01.2020 | Brandenburg an der Havel_1

Der erste Gegner war der SV 63 Brandenburg-West,  angepfiffen wurde 9:30 Uhr. Die Jungs waren anscheinend noch nicht ganz wach, was zu einem verfahrenen, unruhigen Beginn führte. Nach 6 Minuten gab es gerade einmal eine Ein-Tore-Führung für den Vfl Potsdam (1:2). Die Phase war geprägt vom Abwehrkampf und guten Paraden der Torhüter. Danach fanden unsere Jungs besser ins Spiel, erarbeiteten sich Tor um Tor und gingen mit einer 10:6 Führung in die Halbzeitpause. Konzentrierter und auch konsequenter ging es nach der Pause weiter. Oft wurde ins Eins-gegen-Eins gegangen um dann den Kreisläufer anzuspielen, was sehr gut gelang. Unsere Torhüter glänzten weiter mit guten Paraden, so dass die Führung auf 7 Tore ausgebaut werden konnte. Die zweite Halbzeit war durch einige „schmerzhafte“ Zweikämpfe überschattet, die Blessuren hinterließen. Der Vorsprung brachte aber etwas mehr Ruhe ins Vfl-Spiel und am Ende stand ein 23:15 Arbeitssieg für die Jung-Adler zu Buche. Der Start in die Meisterrunde war somit geglückt, wenn auch holprig.

Danach hieß es warten… Zwei Spiele Pause, in denen Teltow Ruhlsdorf gegen Werder (24:22) und dann Brandenburg gegen Werder (26:18) spielten. 

D1-Jugend | 11.01.2020 | Brandenburg an der Havel_11

Um 13 Uhr kam es dann zu einem Duell, dass aus Staffel A schon bekannt war. Unsere Jungs durften wieder gegen den HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf spielen. Die letzten Begegnungen waren nur knapp an die Potsdamer gegangen, die Spielstärke des RSV und die körperliche Präsenz waren also bekannt. Es wurde ein sehr körperbetontes Spiel mit mäßigen Schiedsrichterleistungen. Unsere Jungs konnten den ersten Treffer erzielen und gingen in den ersten 5 Minuten mit 3:1 in Führung. Doch dieser Vorsprung konnte nicht ausgebaut werden. Vielmehr glich der RSV in der 11. Minute zum 5:5 aus. Keine der Mannschaften konnte sich absetzen, die Führung wechselte immer mit nur einem Tor Differenz. So gingen unsere Jungadler mit einem 7:8 Rückstand in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit sollte es also gerichtet werden. Doch der Verlauf änderte sich erst einmal nicht, Ausgleich, Ein-Tore-Führung, Ausgleich. Nach dem 9:9 gelang es dem RSV eine kleine Führung zum 9:11 herauszuspielen, welcher die Jungadler hinterherliefen. Immer wieder schloss unsere D1 bis auf 1 Tor auf bis zum 16:17 in der 35. Minute. Dann gelangen dem RSV zwei Treffer hintereinander zur 16:19 Führung. Trotz Endkampf verloren die Jungadler ihr erstes Spiel in dieser Saison mit 18:20. Unterm Strich war es kein schönes Spiel, mit jeweils nur 4 Torschützen je Mannschaft und sehr viel Kampf. Der RSV siegte nicht unverdient, auch weil im Angriff der Jungadler zu wenig Flexibilität gezeigt wurde. Hinzu kamen einige Male Ungenauigkeiten im Abschluss. Alles Themen, denen sich Frank in den nächsten Wochen bestimmt widmen wird.

Alle freuen sich schon jetzt auf das Rückspiel, welches Ende März stattfindet. Die Meisterrunde bringt schon mal mehr Spannung in die Spiele und die Herausforderungen werden auch in den nächsten Monaten größer sein. In zwei Wochen geht es dann nach Rangsdorf…

Bis dahin… Potsdam Bumaye….

Für den 1. Vfl Potsdam spielten: Johan (Tor), Aidan (Tor), Philipp Maximilian, Theodor, Fynn R., Emil, Magnus, Marcel, Fynn Felix und Finley 

Trainer-Team: Frank Hanisch und Björn Rupprecht

Bericht: Andreas Seidel

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten zu können sowie die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen…]