31
Januar
2020

E1 rappelt sich wieder auf

Samstag, 25.01.2020, 14:00 Uhr in Brandenburg. Nach dem verpatzten Start in die Meisterrunde am letzten Wochenende, hieß es für unsere jungen Adler aufstehen, den Staub abklopfen und hart für den heutigen Spieltag trainieren. Denn mit dem Gastgeber, dem SV 63 Brandenburg West und dem Ludwigsfelder HC, standen unseren Jungs zwei ernstzunehmende Gegner gegenüber.

E1Spieltag25.01.2020_1 

Mit Brandenburg ging es los. Patricia und Marek Bleicher, die heute Daniel Meyer und Gregor Oppermann auf der Bank vertreten, teilten die Jungs noch schnell ihren Positionen zu und Ulrike Püschel kümmert sich noch um die Gesundheit einiger Adler und dann ging es auch schon aufs Feld. 

3 gegen 3 Man sah unseren Adlern die Nervosität an. Das spiegelte sich auch in ihren Abschlüssen wieder. Der Ball wollte einfach nicht ins Netz. Unser Jannik hingegen war sofort präsent. Seine klasse Parade hielt Potsdam im Spiel. Erst nach 2:36 Minuten gelang der erste Treffer 1:0 für den VfL. Unser Abwehrchef Ansgar hatte mit seinem Team alles im Griff. Ballgewinn Potsdam, gleich darauf das 2:0. Brandenburg mussten drei Minuten kämpfen um den Anschlusstreffer zu erzielen. 2:1 stand es in der sechsten Minute. Jetzt war der Knoten geplatzt. In nicht mal sechs Minuten erhöhte der VfL auf 8:1. In der noch verbleibenden Zeit, konnten sich beide Teams jeweils noch zwei Mal durchsetzen. Mit 10:3 ging es in die Halbzeitpause. Erstmal durchatmen!

6 gegen 6

Brandenburg kam hoch motiviert aus der Kabine, sie wollten den Rückstand nicht so einfach hinnehmen. Der VfL traf als erster, doch der SV 63 zog gleich nach. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Teams trafen mehr oder weniger im Wechsel. Spielerisch gab es da nicht viel zu bemängeln, außer die Chancenverwertung hätte etwas höher ausfallen können. Doch es gelingt unseren Jungs, den in der ersten Halbzeit erspielten Vorsprung zu halten. Mit 19:12 setzt sich der VfL durch. 

Nach kurzer Pause ging's gleich ins nächste Spiel. Der Ludwigsfelder HC steht schon bereit. 

3 gegen 3

In nur neun Sekunden nach dem Anpfiff steht es 1:0 für die Adler. Doch dann will der Ball einfach nicht ins Netz. Mindestens sechs eindeutige Torgelegenheiten gehen ans Brett oder am Tor vorbei. Zum Glück blieb die Abwehr stabil und ließ kein Tor zu. Nach sechs Minuten ohne Tor nahm das heutige Trainergespann eine Auszeit. Mit einigen Korrekturen in der Aufstellung ging es weiter. Die Früchte dieser Veränderung konnten in den nächsten Minuten geerntet werden, mit 4:0 erarbeiten sich die Jungs ein kleines Polster. Der LHC bekam kurz vor der Halbzeit noch ein wenig Aufwind, mit 5:2 ging es in die Kabine. Nach ein paar beruhigenden Worten und letzten Hinweisen sollte es weitergehen. 

6 gegen 6

Konzentriert und entschlossen traten die Adler dem LHC nach der Pause entgegen. Mit schnellen Finten und schönen Zuspielen starten sie richtig durch und konnten sich in den ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit auf 10:2 absetzen. Ludwigsfelde erhöhte auf 3 Treffer, bevor der VfL erneut den Zugriff auf den Ball verwehrte. Denn die Adler ließen sich nicht stoppen und legten weitere sechs Tore infolge nach. Erst nach dem 16:3 in der 28 Minute rutschte unserem starken Schlussmann ein Ball durch die Beine. Doch Conner der mittlerweile für Jannik übernommen hatte, hielt dann bis zum Abpfiff seinen Kasten sauber während seine Jungs weiter vier Treffer erzielen konnten. Am Ende stand ein eindeutiges 21:4 auf der Anzeigetafel. 

Fazit: Mit dieser Mannschaftsleistung melden sich die Adler zurück und zeigten was alles möglich ist. Wenn sie weiter so fleißig trainieren, könne sie sicher im oberen Drittel der Tabelle mitspielen. 

Potsdam Bumaye.....

 

Für die Adler spielten heute: 

Conner (Spieler/TW), Jannik (Spieler/ TW), Marek, Luis, Erik, Ansgar, Dylan, Niklas, Anton, Franz

 

Heute auf der Bank:

In Vertretung: Marek und Patricia Bleicher

Betreuerin: Ulrike Püschel

 

Fotos: Nikolai Schwan (Papa von Erik)

Bericht: Marek Bleicher (Papa v. Luis)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten zu können sowie die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen…]