11
September
2018

E2-Jugend | 09.09.2018 | Ahrensdorf

E II Jungadler lernen fliegen

Sonntag - 09:55 in Ahrensdorf, in der Kabine der Adler: Frank Hanisch stimmt seine Jungs auf den ersten Spieltag der Saison ein. Er möchte ihnen die Nervosität nehmen, denn außer Emilio, Hugo und Luis hat noch niemand nach dem System der E-Jugend ein Punktspiel absolviert. Für Tilman, Fritz, Anton und Bjarne ist es sogar der allererste Auftritt auf der Platte. Vordergründig soll es um den Spaß am Handballsport gehen und nicht um das Ergebnis, denn das Ziel der Mannschaft ist es, Erfahrungen zu sammeln und sich weiter zu entwickeln, um in der nächsten Saison höhere Ziele verfolgen zu können.
Soweit zur Einleitung.

E2-Jugend | 09.09.2018 | Ahrensdorf_22

10:00 Uhr - Anpfiff. Mit Emilio als Spielführer, seinen vier Minis, Theodor, Luis, Jannik und Damian sowie den Debütanten Fritz und Tilman (TW), startet Frank das Saisoneröffnungsspiel gegen die körperlich überlegenen Ahrensdorfer. Trotz aller Worte des Trainers in der Kabine ist die Aufregung der Adler zu spüren und zu sehen. Viele nicht gefangene Bälle und Fehlpässe macht es den Ahrensdorfern möglich, sich schnell abzusetzen. Erst nach knapp 4 Minuten kann uns Theo erlösen und das erste Tor für Adler erzielen (1:5). Die Abwehr stabilisiert sich nun ein wenig. Dennoch dauert es weitere fünf Minuten, bis unser Luis das zweite Tor erzielt - 2:8. Bis zum Ende der ersten Halbzeit gelingt es Ahrensdorf, noch bis auf 14 Treffer zu erhöhen, bis Damian 12 Sekunden vor dem Abpfiff das dritte für unsere Seite wirft (HZ 3:14). 

2. Halbzeit - normaler Spielmodus. Emilio netzt als Erster ein (4:14). Doch auch beim 6 gegen 6 bekommen Franks Aktive die körperliche Überlegenheit der Gegner zu spüren. Nur sehr schwer können die Angriffe unterbunden werden. Trotz tollen Einsatzes und hohen Kampfgeists kann sich die HSG mit weiteren 8 Toren absetzen. Erst in der in der 26 Minute setzt sich Emilio zum 5:22 durch. Nun legen die Jungs noch mal los und machen es dem Gegner richtig schwer. Sie spielen sich frei, und Emilio kann weitere Male punkten. Kurz vor Schluss kann sich auch noch Franz mit einem tollen Treffer von links außen in die Torschützenliste eintragen. Somit gelingt es Potsdam, die letzten fünf Minuten mit 4 zu 3 Toren für sich entscheiden, und zeigen damit, was so möglich wäre. Doch mit 8:25 gewinnt der Gastgeber verdient.

E2-Jugend | 09.09.2018 | Ahrensdorf_8

Um 12:00 Uhr geht es weiter gegen den SV 63 Brandenburg-West, der im vorangegangenen Spiel den Gastgeber Ahrensdorf in seine Schranken gewiesen hatte. So ist in diesem Spiel mit einem weiteren schweren Gegner zu rechnen. Unerwartet versenkt Theo nach 12 Sekunden den Ball im Kasten. 30 Sekunden später gleicht Brandenburg aus. In den nächsten 5 Minuten entwickelt sich ein Spiel auf Augenhöhe, immer wieder erobern sich die Adler den Ball zurück. Ein wenig glücklos im Abschluss, erhöht Luis dann in der 6. Minute zum 2:4. Jetzt ist die Mannschaft wach. Die Abwehr steht. Der SV 63 wird immer wieder gestoppt. Aber leider können wir das durch viele selbst verursachte Ballverluste nicht zu unserem Vorteil nutzen. In der 11. Minute nimmt der Gegner die Auszeit. Brandenburgs Konzept geht auf, denn Potsdam schafft es nicht mehr, ins Spiel zurückzukommen. Der SV 63 kommt in einen Lauf und setzt sich bis zur Halbzeit mit 5 Toren ab (3:8).

Nach der Pause zieht Brandenburg mit weiteren vier Treffern davon, bevor Luis für Potsdam eins nachlegen kann (4:12). Emilio und Theodor werfen in den nächsten Minuten noch 3 Tore, und mit einer recht passablen Abwehr spielen die Jungs einige Zeit auf Augenhöhe. Leider verlieren die Jungs nach dem letzten Treffer durch unseren Fritz in der 25 Minute, der damit sein erstes offizielles Liga-Tor verbuchen konnte, im Angriff ihre Linie. Viele Fehlpässe und direkte Würfe auf den gegnerischen Schlussmann ermöglichen dem SV 63 leichte Ballgewinne und einen 6 zu 0 Lauf, an dessen Ende ein 8:23 auf der Uhr steht. Schade, phasenweise sah es nicht schlecht aus.

Ok, der erste Spieltag der frisch formierten E II unter der Leitung von Frank Hanisch ist geschafft. Ziel der Mannschaft ist es, sich auf die nächste Saison vorzubereiten. Das bedeutet für unsere Neueinsteiger, das Regelwerk kennenzulernen und die Grundbewegungen sowie den Umgang mit dem Ball zu erlernen. Für unsere fortgeschrittenen Minis heißt das, weitere Erfahrungen im Spielbetrieb zu sammeln, um sich mit gewachsenen Kräften (und einem hoffentlich gewaltigen Wachstumsschub) in der nächsten Saison behaupten zu können.

Die Jungs werden in dieser Saison viel lernen aber auch mit einigen Niederlagen fertig werden müssen. Unsere Aufgabe als Eltern und die des Trainers ist es, die Kids immer wieder aufzubauen und zu motivieren, damit sie für die nächste Saison topp fit und gut vorbereitet sind. Das müssen wir ihnen permanent vor Augen führen. Das eine oder andere Spiel in dieser Saison kann bestimmt auch gewonnen werden. Dafür haben wir heute ja schon gute Ansätze gesehen. 

In diesem Sinne Potsdam Bumaye.... 

Es Spielten für die Adler:

Tilman (Tor), Luis, Jannik, Theo, Damian, Fritz, Emilio, Franz, Anton, Bjarne, Hugo 

Trainer: Frank Hanisch

Assistent: Marek Bleicher

Bericht: Marek Bleicher (Papa von Luis)