05
April
2019

E2-Jugend | 31.01.2019 | Potsdam

E2 erntet die Früchte; Heimspieltag mit Überraschungen

Am Sonntag, den 31.03.2019 mussten die Adler-Eltern recht früh aus den Federn. Zum frühen Beginn des Heimspieltages in der Heinrich-Mann-Allee-Arena kam auch noch die Zeitumstellung. Doch planmäßig stand das Catering mit Kaffee zum munter werden für die ersten Gäste bereit. Jetzt hieß es abwarten, denn unsere Jungs spielten erst im zweiten Spiel des Tages.

E2-Jugend | 31.03.2019 | Potsdam_1

11:00 Uhr war es soweit. Unser Gegner war die zweite Vertretung der HSG RS Teltow/ Ruhlsdorf. Im Hinspiel mussten unsere Adler-Kids mit einer Niederlage von 5:18 ganz schön Federn lassen. Wir gingen somit nicht als Favoriten in dieses Spiel.

Anpfiff, unsere Deckung stand super. Jeder hatte seinen Gegenspieler im Auge und es wurde frühzeitig gestört. Tilman im Tor war hell wach, glänzte mit starken Paraden. Im Angriff lief es nicht schlecht, jedoch fehlten Kleinigkeit, um Torerfolge zu erhaschen. Sei es der Pfosten, der im Weg stand oder der gegnerische Torwart, der direkt angeworfen wurde. So dauerte es geschlagen 4 Minuten und 20 Sekunden bis Emilio das erste Tor des Spiels erzielte. Er brachte somit Potsdam in die 1:0 Führung. Erneut ging es einige Male hin und her, doch dann setzte sich unser Luis mit einer starken Finte durch und ein 2:0 für den VfL war zu verbuchen. Nach 2 weiteren torlosen Minuten, nahmen die Gäste eine Auszeit. Die Neuordnung schien die richtige Entscheidung gewesen zu sein, denn Teltow zog nach und glich zum 2:2 aus. Für Frank Hanisch und seinen Assistenten Marek wurde es ebenfalls Zeit neu zu sortieren, gesagt getan. Die Abwehr hatte mit Fritz, Leo und Jannik alles im Griff. In der Angriffshälfte sahen die Fans tolle Aktionen durch schöne Zuspiele, welche Niels und Theo mit zwei weiteren Toren krönten, 4:2. Jetzt bemerkte auch die „Bank“, dass mit der heutigen Leistung was drin ist. Die Jungs spielten weiterhin stark. Leider war uns das Glück vorrübergehend nicht hold. Trotz der vier toll herausgespielten Chancen stand Emilio leider immer im Kreis, so wurden bis zur Halbzeit keine verwertbaren Zähler mehr auf dem Adlerkonto verbucht. Unglücklicherweise gingen dann in der letzten Minute noch zwei Bälle ins eigene Netz, Halbzeitergebnis somit 4:4. Dennoch, die Jungs waren gut drauf. Geht da noch was????

E2-Jugend | 31.03.2019 | Potsdam_19 

Vom Trainer gut eingestellt, ging es in die zweite Halbzeit. Potsdam im Ballbesitz, der erste Versuch geht auf den Torwart, doch unsere Deckung zusammen mit Schlussmann Tilman ist so stark, dass sie sich das Runde zurückholten. Der Pass geht zu Theo und er macht den Ball rein, 5:4. Jetzt war der Knoten geplatzt. Trainer und Eltern sahen in den nächsten Minuten Adler, die mit viel Übersicht, gutem Auge zum Mitspieler, Blick zur Lücke und schnellen Reflexen in der Deckung spielten. Das Ergebnis spiegelte sich auf der Anzeigetafel wider, mit weiteren vier Toren durch Jannik, Luis und Theo setzten sich die Jungs mit 5 Toren infolge zum 9:4 ab. Die Gäste nahmen ihre Auszeit, konnten sich danach kurz aufbäumen und zwei Tore nachlegen. Doch schnell stellten sich die Adler auf die Veränderungen ein, Luis tankt sich durch, 10:6. Noch knapp 8 Minuten zu spielen, das müsste doch reichen. Teltow legt zum 10:7 nach. Potsdam antwortet sofort über Fritz, 11:7. In den nächsten drei Minuten hielt uns unser Tilman mit starken Aktionen den Rücken frei bis Fritz aus dem Rückraum in der 27. Minute für seine Mannschaft den Vorsprung weiter ausbauen konnte. Frank nimmt die Auszeit, um den Jungs Luft zu verschaffen und die Aufregung zu nehmen. Das klappte super, ohne Hektik hielten sie den Ball lange in den eigenen Reihen. Bis zum Abpfiff gelang ihnen zwar kein Tor mehr, aber Teltow bekam keine Möglichkeit mehr aufzuholen. Mit 12:8 holten sich die Jungs die zwei Punkte. Aus Sicht der Adler eine Sensation. Vor Spielbeginn hatte kaum Jemand damit gerechnet.

E2-Jugend | 31.03.2019 | Potsdam_23

Gleich darauf folgte das Spiel gegen den Tabellen 3., den HV GW Werder e.V. Auch hier ist unsere E2 der Underdog, denn das Hinspiel endete mit 7:26. Im Gegensatz zu den vergangenen Spieltagen, an denen es im zweiten Spiel immer einen Leistungseinbruch gegeben hatte, konnten die Fans dies heute nicht erkennen. In einer starken Anfangsphase hielten unsere Jungs ordentlich dagegen. In der 6 Minute stand es aufgrund der Torerfolge durch Emilio, Luis und Theo 3:4. Tilman hielt einen sieben Meter. Doch ab der Hälfte der ersten Halbzeit zeigten die Blütenstadler, warum sie auf Platz drei stehen. Trotz unserer guten Manndeckung konnten sich die Gäste Tor für Tor absetzen. Bis zur Halbzeit traf Nils noch einmal das Tor, was aber für den Vorsprung der Gäste nicht wirklich gefährlich wurde, 5:13.

Doch aufgeben gibt es für Frank Hanisch und seine Adler nicht. Kämpfen bis zum Schluss ist die Devise. Und das taten sie auch. Jeder Adler kam zum Einsatz und zeigte, dass er sich weiterentwickelt hat. Mit gutem Spielverständnis, einer aufmerksamen Abwehrarbeit und schönen Passspielen konnten sie bis zum Abpfiff weiter 8 Tore erzielen. Werder gelangen gerade mal 2 Tore mehr in der 2. Hälfte. Unsere Adler verloren zwar insgesamt mit 13:23, aber das 8:10 in den zweiten 15 Minuten kann sich gegen den Tabellendritten sehen lassen.

Fazit:

Mit der Leistung im ersten Spiel haben unsere Adler alle überrascht. Der Sieg ist mehr als redlich verdient. Auch im zweiten Spiel haben sich die Jungs trotz der Niederlage gut verkauft. Dies zeigt, dass sich Training und auch Ligaspiele am Ende auszahlen. Für die nächste Saison, egal ob in der E- oder D-Jugend ist diese Entwicklung für jeden einzelnen Adler Gold wert.

Bleibt dran Jungs und gebt an den letzten beiden Spieltagen noch mal alles. Potsdam. Bumaye ....

Für die Adler spielten:

Tilman (TW), Luis, Fritz, Theo Kolja, Hugo, Leo, Anton, Nils, Jannik, Emilio, Franz

Trainer: Frank Hanisch

Assistenten: Marek Bleicher

Fotos: Gina Koberstein

Bericht: Marek Bleicher (Papa von Luis)

 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten zu können sowie die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen…]