17
April
2019

E2-Jugend | 07.04.2019 | Falkensee

E2: Da war mehr drin, Adler verschlafen 2 Punkte und somit die zweite Überraschung

Anpfiff am Sonntag, dem 07.04.19, um 10:30 Uhr in der neuen Stadthalle in Falkensee.

E2-Jugend | 07.04.2019 | Falkensee_2

Unsere Adler starten etwas schwerfällig in die Partie und fangen sich gegen den Hausherrn gleich mal zwei Tore ein. Jetzt verteidigen die Adler intensiver und erobern den Ball mehrere Male zurück. Doch trotz mehrfacher guter Chancen dauert es fast drei Minuten, bis Theo für Potsdam das 1:2 erzielt. Unsere Jungs legen einen kurzen Zwischenspurt ein und setzen sich über Luis und Fritz auf 3:2 ab. Diesen Vorsprung sie jedoch bis zur Halbzeit nicht halten. Theodor erhöht noch auf 4 Treffer, aber zur Pause steht ein 4:5 auf dem Anzeigefeld.

Die zweite Halbzeit gestaltet sich ebenfalls sehr zäh, die Falkenseer nutzen das gnadenlos aus. Sie setzen ihre körperliche Überlegenheit geschickt ein und verhindern einige Torchancen der Adler, die wiederum nicht mit letzter Konsequenz in den Angriff gehen. Schnell liegt Potsdam mit vier Toren zurück. Dann spielen die Adler wieder auf Augenhöhe. Mit besserem Überblick und Pässen zum sich frei laufenden Mitspieler, oftmals Theo, führt  das zum Erfolg. Die Adler haben verstanden, dass ihr Spiel im Eins-gegen-Eins aufgrund der körperlichen Nachteile  nicht funktioniert. Allerdings kann der VfL die Tore des Gastgebers nicht verhindern und keine Aufholjagd starten. Auch die Auszeit ändert daran nichts mehr. Mit dem Schlusspfiff steht es 12:15 für den Hausherrn. Unsere Jungs haben das Spiel in den ersten vier Minute der zweiten Halbzeit aus der Hand gegeben. Hätten sie in dieser Phase ausgeschlafener reagiert, wäre ein Sieg möglich gewesen…

E2-Jugend | 07.04.2019 | Falkensee_10

Im zweiten Spiel gegen die Blau Weißen aus Wusterwitz knüpfen die Jungs an ihre leider oftmals erlebte "Tradition" an. Geprägt von Unsicherheiten, vielen Ballverlusten und zu vielen Fehlpässen, können die Adler ihre Leistung nicht auf die Platte bringen. Zur Halbzeit kann sich der Gegner mit 7 Toren auf 7:14 absetzen.

In der zweiten Hälfte bekommen die Fans zwar die eine oder andere gute Aktion zu sehen, aber wirklich mithalten können die Adler nicht. Dahlewitz macht weitere drei Tore gut, holt sich mit 16:26 die zwei Punkte.

In beiden Spielen konnten die Jungs ihre Leistung vom letzten Spieltag nicht bestätigen. Besonders ärgerlich - sie fielen in ihr altes Muster zurück, und im zweiten Spiel verloren sie ihre Linie ganz. Schade. Nun steht noch ein Spieltag an, bevor die Saison zu Ende geht und sich die Mannschaft durch Wechsel vieler Spieler in die D-Jugend bzw. in die E1 auflöst. Also dann auf ein Letztes......

Potsdam Bumaye.....

Für die Adler spielten:  Tilman (TW), Luis,  Fritz, Kolja, Leo, Anton,  Jannik, Franz, Theo

Trainer:         Frank Hanisch

Assistent:     Marek Bleicher

Fotos:           Claudia Reiter

Bericht:         Marek Bleicher (Papa von Luis)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten zu können sowie die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen…]