27
November
2019

E2-Jugend | 24.11.2019 | Potsdam

E2 mausert sich 

Im zweiten Heimspieltag der Saison stand Trainer Lars Bullert der komplette Kader zur Verfügung.  Hannes hatte sich nach Krankheit wieder zurückgemeldet, Vincent und Nils rückten neu ins Team. Mit Grün-Weiß  Werder, dem aktuell Zweitplatziertem, stand ein schwerer Brocken auf dem Programm. Das allererste Spiel der Saison gegen Werder, hatten die Jungadler deutlich mit 4:29 verloren. Natürlich war das Ziel, mehr Tore zu werfen und weniger Tore zu erhalten als im Hinspiel. – Doch das war in der Kabine kein Thema. - Die Potsdamer sollten über gute Abwehraktionen in Angriff und Abwehr ins Spiel kommen, dabei völlig befreit aufspielen.

E2-Jugend | 24.11.2019 | Potsdam_1

Potsdam gegen Werder

Vorn spielten Niklas, Quinn und Anton, in der eigenen Hälfte verteidigten  Jakob, Phillip und Theo. Obwohl der erste Ball der Werderaner bereits nach 18 Sekunden den Weg ins eigene Tor fand, ließen sich die Potsdamer nicht beeindrucken. Schnell konnte Niklas den Ausgleich erzielen. Und weil Hannes im Tor gut hielt, und im Angriff sogar Spielfreude aufblitzte, zogen die Potsdamer mit Toren von Phillipp und Quinn auf 5:2 (8. Minute) davon. Die Abwehr um Jakob und Theo hielt dem Druck stand und fand immer wieder Lösungen, den Ball nach vorn zu treiben. Weil dort ein paar Würfe noch zu hoch angesetzt waren, konnte Werder die Gegenangriffe für eigene Torerfolge nutzen. In der zehnten Minute der Ausgleich zum 5:5. Die Potsdamer sortierten sich in einer Auszeit nochmal neu, der Lauf der Werderaner konnte gestoppt werden. In den letzten 4 Minuten der ersten Halbzeit wurde von beiden Seiten energisch verteidigt, Torerfolge von beiden Torhütern verhindert. Mit einem Achtungserfolg (6:6) ging es in die Kabine.

Sechs gegen Sechs

Obwohl die Werder-Spieler den besseren Start erwischten, ließen  die Potsdamer nicht nach. Munter spielten sie sich nach vorn und suchten den freistehenden Mitspieler. In der 22. Minute stand es nur 9:11. Zielstrebige Tore von Phillip und Erik hielten den Gegner auf Schlagdistanz, 13:15 in der 28. Minute. Die zahlreichen Zuschauer unterstützten beide Teams lautstark. Die Partie entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch mit Chancen für beide Seiten, bei dem Werder  am Ende die Nase vorn hatte. 14 zu 16 nach 30 gespielten Minuten. Doch kein Beinbruch, die Potsdamer haben sich, im Vergleich zum ersten Spiel der Saison, deutlich steigern können. Das sah nach Handball aus, nur wenige Situationen entschieden ein Spiel, welches auf Augenhöhe geführt wurde.

Werder gegen Neuruppin

Im zweiten Spiel des Tages, dominierte Werder das Neuruppiner Team deutlich. Der zweite Gast der Potsdamer war mit lediglich 6 Spielern angetreten und konnte dem spielsicheren Tabellenzweiten nicht viel entgegensetzen. Grün Weiß dominierte die Partie und gewann deutlich mit 26:4.

E2-Jugend | 24.11.2019 | Potsdam_2

Potsdam gegen Neuruppin 

Mittlerweile war Frank Hanisch wieder zum Team dazu gestoßen und stimmte sein Team auf das Spiel ein. Nun sollten verstärkt die 2011er ihre Spielanteile bekommen. Mit etwas Verzögerung begann die zweite Partie für Potsdam. Mit etwas Glück konnte sich die E2 etwas absetzen. Glücklich deswegen, weil auch die Neuruppiner zu Torgelegenheiten kamen, diese jedoch entweder die Chancen vergaben oder am sicher parierenden Hannes scheiterten. Vorne verwandelten Niklas, Quinn und Theo. Weiterhin wurde im Angriff die spielerische Lösung gesucht. Die Neuruppiner gaben sich nicht auf, doch die Potsdamer Abwehr stabilisierte sich und zur Halbzeit stand es 7:1.

Sechs gegen Sechs

Die zweite Halbzeit war sicherlich keine Augenweide. Fehler schlichen sich bei den Potsdamern ein, einfache technische Fehler führten zu Neuruppiner Ballgewinnen. Doch jetzt zeigte Carlo im Tor, dass auf ihn Verlass ist. Im Angriff wäre sicherlich ein deutlicheres Ergebnis möglich gewesen, wenn nicht der Schlendrian Einzug gehalten hätte. Auch eine Auszeit brachte die Potsdamer nicht auf Linie. Obwohl sich nun Julian und Anton in die Torschützenliste eintragen konnten, wurden im Angriff zu viele Torabschlüsse aus der zweiten Reihe gesucht. Da zwischen beiden Mannschaften kaum körperliche Unterschiede bestanden, kam es zu dem besonderen Umstand, dass man bereits in der E-Jungend Würfe gegen einen Doppelblock bestaunen konnte. Vielleicht war es auch nur dem Umstand geschuldet, dass die Akteure unbedingt ein eigenes Tor erzielen wollten oder nach dem knappen Spiel gegen Werder ein wenig die Luft raus war. Am Ende fuhr die E2 jedoch, mit einem weniger ansehnlichen Spiel zwei Punkte ein, und konnte wieder an Wusterwitz auf Platz 4 vorbeiziehen.  Endstand 14:4.

E2-Jugend | 24.11.2019 | Potsdam_3

Gleich am nächsten Wochenende spielen die Potsdamer gegen Werder 2 und Wusterwitz. Keine der Mannschaften sollte unterschätzt werden und es geht darum, den Schwung aus dem Spiel gegen Werder mitzunehmen. Es geht darum,  als Team zu agieren und sich einen Platz unter den ersten vier Mannschaften zu sichern.

Es spielten: Hannes, Carlo, Niklas, Jakob, Nils, Phillip, Vincent, Julian, Erik, Levin, Quinn, Anton und Theo

 

 

 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten zu können sowie die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen…]