11
März
2020

E2-Jugend | 08.03.2020 | Potsdam

E2: Punkteteilung im Duell der Torhüter

Ersatzgeschwächt startete die E2 ihre Heimspiele gegen HC Ludwigsfelde und Lok Rangsdorf. Weil Vincent, Ben und Carlos ausfielen, wurden die Reihen mit Spielern der Minis und mit Neuzugängen der Mannschaft geschlossen. Niklas und Theo hatten krankheitsbedingt kein Training absolvieren können, dafür war Quinn wieder mit von der Partie.

E2 gegen HC Ludwigsfelde

Gegen die punktlosen Ludwigsfelder kam die E2 gut ins Spiel und startete mit einem Tor über Anton, welcher von Anfang an im Angriff zum Zug kam. Bis zur 5. Minute hatten die Jungen Wilden bereits eine 5:1 Führung herausgespielt. Der gegnerische Trainer nahm die Auszeit und stellte seine Schützlinge neu ein. Sie verteidigten besser und kämpften sich nochmal auf ein 6:4 heran. Doch das Team um Frank Hanisch und Lars Bullert wurde in ihren Aktionen immer konsequenter, Niklas, Phillip und Nils erzielten ihre Tore zum 13:6-Halbzeitstand. Nach der Pause, im 6 gegen 6, behielten die Vfler die Oberhand. Gegnerische Angriffe wurden gut verteidigt, so dass es in der 25. Minute bereits 20:12 stand. Mittlerweile mischten jetzt auch Benjamin, Jonas sowie Vincent von den Minis mit. Letzteren gilt es besonders hervorzuheben: Zielstrebig lief er gegen den großgewachsenen Ludwigsfelder davon und erzielte sein erstes Tor. Nach einem Foulspiel gegen sich, trat er sogar zum Penalty an und verwandelte zum 21:13. Mit einem letzten Tor von Quinn, ging die Partie zu Ende. (24:15)

E2 gegen Lok Rangsdorf

Die hinter der E2 platzierten Rangsdorfer erwiesen sich als der erwartet schwere Gegner. In der Hinrunde hatte die E2 nur knapp gewonnen. Die Rangsdorfer brachten körperliche Vorteile mit und hatten sich auf das Spiel gegen die Potsdamer sichtlich vorbereitet. Der Spielaufbau wurde konsequent gestört, und obwohl Niklas bereits nach 25 Sekunden sein erstes Tor erzielte, entwickelte sich eine von den Abwehrreihen geprägte, enge Partie. In der 15. Minute stand es erst 3:4.  Wenn es einer Mannschaft gelangt, über Anspielstationen vor das Tor zu gelangen, wurden die Würfe von einem der beiden Torhüter entschärft. - Das Spiel entwickelte sich zu einem Duell der Torhüter, mit sehenswerten Reflexen auf beiden Seiten.

Nach der Pause blieb es spannend, Phillip und Theo (5:5) besorgten den Ausgleich. Über die Spielstände 6:6, 7:8; 9:10 ging es weiter. Weil Jakob eng gedeckt wurde, war es die Aufgabe von Nils, den Ball nach vorne zu tragen und seine Mitspieler zu bedienen. Beim 8:8 gelang ihm sogar der erneute Ausgleich. In der 22. Minute häuften sich die Ballverluste, doch auch in dieser Phase war Hannes ein starker Rückhalt und verhinderte einen größeren Rückstand (8:10). Im Angriff kam die E2 nun öfter vor das gegnerische Tor, wurde jedoch durch den Gästetorhüter sehenswert um einen Torerfolg gebracht. Doch Phillip von 9m und Niklas mit einem schnellen Angriff, sorgten für den verdienten 10:11 –Anschlusstreffer. In den letzten 3 Minuten wurde es hitzig, das lag auch teilweise daran, dass die Schiedsrichter relativ viele Aktionen laufen ließen. In der 28. Minute sahen die Rangsdorfer wie die sicheren Sieger aus (12:10). Doch die Potsdamer bekamen nochmal drei Möglichkeiten zum Abschluss: Erst war es Phillip, der den Anschlusstreffer besorgte. Dann hatte er noch eine weitere Chance. Im Wurf wurde er, von dem im Kreis stehenden Deckungsspieler, gefoult. - Das Spiel lief weiter. Als dann Anton nochmal eine Gelegenheit zum Wurf bekam, wurde ein vergleichsweise harmloses Foul mit einem Penalty gegen Rangsdorf bestraft. Niklas übernahm Verantwortung und verwandelte sicher zum Endstand von 12:12. Die erste Punkteteilung für die E2 überhaupt. Und ein durchweg spannendes Spiel.

Nach dem Spielen neun und zehn,  steht die E2 wieder auf dem dritten Platz. GW Werder, mit einem Punkt weniger, dahinter. Und auch Brandenburg und Teltow (je acht Spiele) wollen am nächsten Spieltag sicher noch vorbeiziehen. Die Meisterrunde bleibt spannend, bis auf den verlustpunktfreien Tabellenführer aus Falkensee, ist das Feld sehr ausgeglichen. Am 22.03. geht es für die E2 gegen SSV Falkensee und Blau-Weiß Dahlewitz. 

Trainer: Frank Hanisch (A), Lars Bullert (B)

Bericht: Henning Mucha

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten zu können sowie die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen…]