08
März
2022

B3 weiterhin ungeschlagen....

In zwei weiteren Spielen zeigten unsere Jungs der B3 erneut, dass sie Nerven aus Stahl haben. Ins Spiel gegen Altlandsberg am Samstag, den 26.02.22 starteten unsere Jungs erst einmal gut. Zeitweise setzten sie sich sogar mit 5 Toren ab. Doch nach 15 Minuten verloren die Jungs den Faden. Mit einer knappen Führung (11:10) ging es in die Kabine.

Leider konnten sie zu Beginn der 2.Halbzeit den Faden nicht wieder aufnehmen. Mit vier Toren infolge ging Altlandsberg in der 30. Minute in Führung. Doch diese drei Tore Rückstand wollten die Adler nicht hinnehmen und zogen in der 36. Minute gleich auf. In den folgenden 11 Minuten legte Altlandsberg vor und Potsdam nach. In den letzten Minuten bei einem Tor Rückstand holten sie sich den Ball zurück und netzten zum 20:20 Endstand ein. Es wäre sogar ein Sieg drin gewesen, doch leider verhinderte die gegnerische Abwehr dies mit einem ungeahndeten Kontakt kurz vor dem Abpfiff. Kein Sieg, aber auch kein Niederlage und somit weiterhin ungeschlagen in diesem Jahr!

Am Samstag, dem 05.03.2022 ging es ohne Josef und Hannes mit nur einem Auswechselspieler nach Oranienburg. Auch wenn das Hinspiel mit einem klaren Sieg für unsere Jungs ausging, waren die Oranienburger nicht zu unterschätzen, denn sie besiegten in ihrem letzten Spiel die starke Truppe aus Teltow. Potsdam war also gewarnt. Aber schnell wurde klar, welcher Nachteil heute für die Adler bestehen würde. Oranienburg spielte mit Klister. Beim Warm up kam kein Pass so wie er hätte kommen sollen.

Die Jungs hatten mit dem Klebeeffekt sichtlich ihre Probleme. Marek, der heute Martin auf der Bank vertrat, holte die Mannschaft 10 Minuten vor dem Anpfiff noch einmal in die Kabine, um den Harz von den Händen zu bekommen und die Taktik zu besprechen. Dann ging es zum Anpfiff, Oranienburg begann. Ganze 2 Minuten gingen ins Land, bevor der erste Treffer für der Gastgeber fiel. Die Potsdamer Abwehr funktionierte gut. Der Klister machte den Jungs allerdings so viele Probleme, dass es immer wieder zu Ballverlusten kam und sie von Beginn an in Rückstand gerieten. Zur Halbzeit stand es 15:11.

Die zweite Halbzeit startete etwas besser, immer wieder verkürzten die Adler auf zwei Tore und glichen in der 38. Minute sogar aus (20:20). Doch dann wurde der Ball wieder präpariert und die Pässe auf die Beine kamen zurück. Der Gegner zog bis zur 41. Minuten wieder mit 24:21 davon.

Aber Potsdam zeigte erneut Kampfgeist und kam bis 2 Minuten vor Schluss auf 25:26 heran. Leo vernagelte noch einmal seinen Kasten und die Adler waren im Angriff. Luca sah die Lücke, nutzte sie und konnte nur irregulär am Torerfolg gehindert werden. Das Schlusssignal ertönte und zeitgleich kam der Pfiff zum 7-Meter. Die Jungs entschieden sich Luca zu vertrauen und der machte das Ding rein - 26:26. Mit einem gewonnenen Punkt ging das Spiel am Samstag zu Ende.

Für die Adler spielten:

Leo (TW); Niek, Malte, Josef, Luca, Lukas, Sven, Theodor, Hannes, Len, Moritz, Wim

Trainer: Martin Schulze,

Fotos der letzten vier Spiele: (mit einem Klick auf das jeweilige Bild geht's zur Galerie

B3 26.02.2022 Altlandsberg_1

1. VfL Potsdam - MTV 1960 Altlandsberg

B3 05.03.2022 Oranienburg_4

1.VfL Potsdam - Oranienburger HC

30
November
2021

B3 Adler lassen Federn...

Nach dem aufreibenden Spiel am letzten Wochenende in Henningsdorf erwarteten die Adler der B3 heute (20.11.21) eine nicht weniger starke Mannschaft. Die HSG/RSV Teltow Ruhlsdorf war Gast in der heimischen Kirchsteigfeldarena. Frank Hanisch und Marek Bleicher vertraten auf der Bank Martin Schulze, der leider nicht dabei sein konnte. Und leider waren krankheits- und verletzungsbedingt auch Theo, Moritz und Eric nicht dabei. Doch durch unseren Neuzugang und die Verstärkung Hannes hatten die Adler zumindest die Möglichkeit zu wechseln. .....

B3 20.11.2021_3

21
November
2021

B3: Adler landen hart...

Am  Sonntag, dem 14.11.2021 wurden unsere Adler vom SV Motor Hennigsdorf empfangen.

Aufgrund pandemischer Auflagen konnte unser Leo nicht mit anreisen, und somit fehlte den Jungs ihr einziger Torwart. In letzter Sekunde konnten wir unseren Malte, der sonst als Feldspieler aktiv für die Adler auf Torjagd geht, als Schlussmann für dieses Spiel gewinnen. Hut ab vor seinem Mut.

B3 14.11.2021_5

 

12
November
2021

B3 Weiter auf dem Vormarsch....

Nachholspiel:

Mittwoch, der 03.11.2021 - unsere B3 traf im Nachholspiel mitten in der Woche auf unsere Nachbarn aus Werder. 19:00 Uhr wurde in der KSF-ARENA angepfiffen. Die ersten Minuten gestalteten sich etwas holprig. Möglicherweise musste die Mannschaft erst einmal ihre beiden Ausfälle, Moritz und Lukas, kompensieren. Werder ging in der 8. Minute sogar mit 5:6 in Führung. Potsdam glich in der 9. wieder aus und holte sich danach gleich die Führung zurück. Das war der Zeitpunkt, in dem sich die Jungs mehr oder weniger aufeinander abgestimmt hatten. Jetzt konnten sie sich sukzessive absetzen. Werder bekam immer weniger Zugriff auf den Ball.

Leo behaupte sich immer wieder und machte den Gästen das Einnetzen schwerer als ihnen lieb war. Auch wenn alles es ein bisschen verkrampft wirkte, ließen sich die Adler das Heft nicht mehr aus der Hand nehmen. Bis zur Halbzeit bauten sie ihren Vorsprung auf 20:10 aus und erhöhten in einer starken zweiten Halbzeit auf ein 34:18.

Heimspiel am 06.11.2021:

3 Tage später, am Samstag (06.11.21), ging es gleich in der KSF-Arena weiter. Zu Gast war der Oranienburger HC, Platz 4 der Tabelle. Die Adler stellten sich auf ein enges Spiel ein, waren von Beginn an konzentriert. Sie nahmen sofort das Zepter in die Hand und Theo legte gleich mal mit einem Triple vor, 3:0 für die Adler. Der Gast zog allerdings mit zwei Treffern nach, 3:2. Dichter konnte der HC in diesem Spiel allerdings nicht mehr herankommen. Bis zur 14. Minute gelang es Oranienburg die zeitweise 5-Tore-Führung wieder auf 2 zu verkürzen, doch ab der 15. Minute hatte Potsdam alles im Griff. Mit sichtlich viel Spielspaß ging ihnen alles leicht von der Hand, und über viele Konter setzten sich die Adler immer weiter ab. Zur Halbzeit waren es mit 20:12 immerhin 8 Tore. Dem ganzen konnten die Jungs um Trainer Martin Schulze in der zweiten Halbzeit noch eine Schippe drauf legen. Und nachdem sich bis zum Abpfiff jeder Adler in die Torschützenliste eingetragen hatte, endete das Spiel mit einem überzeugenden Vorsprung von 18 Toren (38:22) für den VfL.

Das waren dann mal gleich 4 Punkte innerhalb von 3 Tagen. Einfach stark Jungs, macht weiter so! Und am nächsten Wochenende drücken wir euch die Daumen wenn es auswärts nach Henningsdorf auf Punktejagd geht.

 B3 03. und 06.11.2021_3

In beiden Spielen traten für die Adler an:

Niek, Malte S, Eric, Moritz, Josef, Luca, Theo, Len, Sven, Leo (TW), Wim, Ole

Trainer: Martin Schulze

Physio: Frank Fürstenow

Fotos: Torsten Kirschner

Bericht: Marek Bleicher

03
November
2021

B3 mit Nerven aus Stahl…

Es ist Sonntag, der 31. Oktober 2021: Viele machen sich bereit für Halloween, um andere das Gruseln zu lehren… Die Adler aber sind unterwegs nach Wusterwitz, um an die Tür des SV Blau Weiß Wusterwitz zu klopfen, sich süße 2 Punkte abzuholen oder vielleicht Saures zu bekommen und mit leeren Händen wieder nach Hause fahren zu müssen. Die Jungs sind zumindest kurz vor Spielbeginn hoch motiviert.

B3 31.10.2021_13

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen interessenorientierte Informationen und Werbung anbieten sowie die Nutzung unserer Website analysieren und verbessern zu können. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und erfahren Sie dort, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren und bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. [weitere Informationen/Datenschutzhinweise]